Sich endlich wieder spüren – wenn der Schlaf gestört ist und die Hängematte hilft

Ich träume am liebsten in der Hängematte – und das vorzugsweise in einer Hängematte von LA SIESTA, weil ich das Unternehmen persönlich kennen gelernt habe und die Liebe zu Qualitätshängematten teile.

Als Schlafexpertin begegne ich oft Menschen, die sich nicht mehr spüren. Stress, Überlastung, Überforderung und ein Übermaß an äußeren Einflüssen führen zu Schlafstörungen. Es gibt über 40 Schlafstörungen, die organisch bedingt sind. Doch jede von diesen löst auch psychische Probleme aus. Die schwingenden Bewegungen in einer Hängematte erinnern an das sanfte Träumen im Mutterleib. Ich durfte ganz oft erfahren, dass Kinder und Erwachsene in der Hängematte einschliefen.

In meinem Beratungsbüro hängt eine Hängematte. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die Züge der Menschen sich entspannen, wenn sie sich in eine Hängematte setzen. Gespräche werden offener und ein Gefühl der Leichtigkeit und Geborgenheit stellt sich automatisch ein. Gerade auch bei Menschen in schwierigen Lebenssituationen bemerke ich in meinen Beratungen, dass die Hängematte zur Entspannung beitragen kann. Besonders bei Patienten, die unter ADHS, Depressionen oder Burn-Out  und den damit verbundenen Schlafschwierigkeiten leiden. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Schlafmedizin berate ich heute Unternehmen zum Thema Gesundheitsmanagement, neuen Produktideen und Verbesserung der Schlafgesundheit. Mein Motto: Schlaf ist meine Leidenschaft und diese Leidenschaft setze ich für Sie ein.

Übrigens: Ich selbst reise seit 40 Jahren mit Hängematte. Sie ist für mich nicht nur ein Bett sondern ein Platz zum Träumen.

Schlafgesundheit interessiert Dich?

Informationen und Beratung gibt‘s hier: www.lenz-schlaf-projekte.de

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.